1/0

Feldornithologie

Kurse

Aktuelle Kurse
NEU

Feld-Ornithologie-Kurs 2022/2023


 

Kursbeschreibung
Der drei Semester dauernde Feld-Ornithologie-Kurs wird unter den Vorgaben von BirdLife Schweiz durch unseren Verband BirdLife Oberwallis durchgeführt. Er beinhaltet als Kursziel das sichere Bestimmen der in der Schweiz regelmässig auftretenden Vogelarten sowie das Kennen ihrer Lebensweise, ihres Lebensraums und die damit verbundenen Naturschutzfragen. Vorkenntnisse sind von Vorteil aber nicht zwingend.

Kursdauer

3 Semester, von Februar 2022 bis Juni 2023; die genauen Daten werden im Kursprogramm nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Kursinhalt
• ca. 15 Theorieabende, in Visp, jeweils Mittwochs 19:15-21:15
• ca. 15 Exkursionen (jeweils Samstag und/oder Sonntag, vorwiegend im Wallis)

Leitung

Die Leitung erfolgt durch erfahrene Biologen und Feldornithologen. Bei einigen Themen werden zusätzlich Spezialisten zugezogen.

Kosten

• Fr. 1500.– für alle drei Semester, inkl. BirdLife Ordner Feldornithologie

• Fr. 500.– für Jugendliche unter 20 Jahren/Studierende bis 25 Jahre

Reisekosten und Unterkunft bei Wochenendexkursionen

 

Besonderes
Freiwillige Prüfung. BirdLife-Zertifikat bei erfolgreich bestandener Prüfung.

Der Kurs wird mit maximal 24 Teilnehmenden durchgeführt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Anmeldung

Ausschliesslich an

Niklaus Künzle, Raaftstr. 15, 3938 Ausserberg

niklaus.kuenzle@bluewin.ch

079 772 43 80

Vergangene Kurse

Diplom in Feldbotanik - Feldbotanik Kurs 2019/2020

BirdLife Oberwallis führte von 13. Februar 2019 bis 25. Juli 2020 einen Feldbotanik-Kurs durch. An 24 Theorie- und Exkursionstagen konnten sich die Teilnehmer ein vertieftes Wissen über die vielfältige Pflanzenwelt der Schweiz aneignen. Am Ende eines solchen Kurses bietet sich jeweils die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis eine Prüfung abzulegen und so ein Diplom in Feldbotanik nach den Richtlinien von BirdLife Schweiz zu erlangen. Von den 27 Personen, die den Kurs angefangen hatten, stellten sich am letzten Freitag und Samstag 10 Personen in Visp und Ausserberg den von den Kursleitern Ralph Imstepf, Manuel Freiburghaus, Niklaus Künzle und Wyer Gabriel gestellten theoretischen und praktischen Aufgaben.

Neu dürfen sich Irene Barmettler, Elena Grab, Renate Köppel, Lutz Lange, Silvia Lange, Beatrice Locher-Gass, Alessandra Lochmatter, Evelyne Oberhummer,  Daniel Schneiter und Urban Venetz als diplomierte Feldbotanikerin bzw. Feldbotaniker bezeichnen. Herzliche Gratulation!

0.jpg

Diplome in Feldornithologie - Feldornithologie Kurs 2017/2018

Der Natur- und Vogelschutzverein Oberwallis führte von Januar 2017 bis Ende Mai 2018 einen Feldornithologie Kurs durch. An 32 Theorien und Exkursionen konnte man sich so ein vertieftes Wissen über die etwa 200 Brutvögel der Schweiz aneignen. Am Ende eines solchen Kurses bietet sich jeweils die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis eine Prüfung abzulegen und so ein Diplom in Feldornithologie nach den Richtlinien von BirdLife Schweiz zu erlangen. 10 Personen stellten sich am Sonntag von 7 Uhr bis 13 Uhr in Gampel/Jeizinen den von den Kursleitern Imstepf Ralph, Künzle Niklaus und Wyer Gabriel gestellten theoretischen und praktischen Aufgaben und durften dann aus den Händen von Vereinspräsident Martin Eyer das verdiente Diplom in Empfang nehmen.

Neu dürfen sich Ambord Isabelle, Gersten Anna, Heilig Klemens, Henzen Karl, Lange Lutz, Löffel Brigitte, Lochmatter Alessandra, Oberhummer Evelyne, Pfefferlé Alexander und Welti Alicia als Feldornithologin bzw. Feldornithologe bezeichnen. Herzliche Gratulation!